Startseite Startseite
   
    Mein Umzug
    Ansprechpartner Ansprechpartner
    Schnellanfrage Schnellanfrage
    Umzugskalkulator Umzugskalkulator
    Checkliste Checkliste
    Meine Vorteile
    weltweite Kompetenz Weltweite Kompetenz
    Leistungen Leistungen
    Referenzen Referenzen
    Unternehmen Unternehmen
   
  copyright © by ALM
2016
  Alter Mietvertrag
Kündigen Sie Ihren Mietvertrag fristgerecht und schriftlich.
Einen befristeten Mietvertrag können Sie vor Fristablauf nur dann kündigen,
wenn ein Sonderkündigungsrecht vereinbart ist. Klären Sie ggf. ab, ob Ihr
Vermieter mit der Stellung eines Nachmieters einverstanden ist.
  Kaution
Regeln Sie mit Ihrem Vermieter die Rückzahlung der Mietkaution. Der Vermieter
muss sie nach Mietende verzinst zurückzahlen. Hat der Vermieter kein Geld mehr
zu bekommen oder stehen seine Ansprüche schon fest, muss er sofort abrechnen.
Ansonsten hat er eine Überlegungsfrist, die bis zu 6 Monate betragen kann.
  Renovierung
Schönheitsreparaturen sind nur dann Sache des Mieters, wenn es ausdrücklich
im Mietvertrag vereinbart wurde. Ungültig sind Klauseln, nach denen der Mieter
beim Ein- und Auszug renovieren muss. Zu den Schönheitsreparaturen gehören
normalerweise nur die üblichen Tapezier- und Malerarbeiten. Die Erneuerung
eines Teppichbodens beispielsweise, muss der Mieter nur bei übermässiger
Abnutzung oder bei selbst verursachten Schäden übernehmen. Lassen Sie ggf.
durch Ihren Anwalt oder Mieterverein prüfen, ob Sie überhaupt verpflichtet sind,
Schönheitsreparaturen durchzuführen.
Wenn ja, besprechen Sie mit Ihrem Vermieter alle Renovierungsarbeiten, die bis
zur Wohnungsübergabe zu erledigen sind.
  Verkauf fest eingebauter Gegenstände
Sprechen Sie mit Ihrem Vermieter oder Nachmieter über den Verkauf fest
eingebauter Gegenstände, die Ihnen gehören. Vielleicht übernimmt er sie
zu einem angemessenen Preis.
  Umzugsurlaub
Beantragen Sie Ihren Umzugsurlaub rechtzeitig. Fragen Sie Ihren Arbeitgeber,
ob Ihnen Sonderurlaub zusteht.
  Entsorgung von Sperr- und Hausmüll
Erkundigen Sie sich bei Ihrem Entsorgungsunternehmen nach dem nächsten
Abholtermin. Entrümpeln Sie Dachboden, Keller, Garage, Geräteraum, etc.
Das spart Transportkosten!
  Handwerker
Wenn Sie für spezielle Arbeiten wie beispielsweise die Demontage Ihrer Einbau-
küche einen Handwerker benötigen, sind wir Ihnen gerne behilflich.
  Möbelspediteur
Beauftragen Sie uns rechtzeitig. Unser Berater bespricht mit Ihnen vor Ort alle
Details und richtet sich dabei nach Ihren Vorstellungen und Ihrem Geldbeutel.
   
  Neuer Mietvertrag
Bevor Sie Ihren neuen Mietvertrag unterschreiben, lesen Sie ihn sorgfältig durch.
Achten Sie besonders auf Klauseln, bei denen es um Geld geht: z.B. Vereinbarungen
über Schönheitsreparaturen, Instandhaltungen, Kaution oder Nebenkosten.
  Kaution
Als Kaution sind maximal drei Monats-Kaltmieten zulässig, die der Mieter in drei Raten
zahlen kann, wobei die erste Rate zu Beginn des Mietverhältnisses fällig wird.
  Fest eingebaute Gegenstände
Sprechen Sie mit Ihrem Vormieter oder Vermieter über fest eingebaute Gegenstände,
die nicht zur Wohnung gehören. Vielleicht können die Gegenstände in den Mietvertrag
aufgenommen oder zu einem günstigen Preis übernommen werden.
  Schönheitsreparaturen
Wird die Wohnung renoviert vermietet, halten Sie im Wohnungsübergabeprotokoll fest,
ob Mängel vorliegen oder Nachbesserungen notwendig sind. Eine Wohnung kann auch
unrenoviert vermietet werden. Dann entscheiden Sie, ob sie vor dem Einzug renovieren
möchten oder nicht. Wenn die Wohnung unrenoviert übernommen wird, sollte das
im Mietvertrag ausdrücklich vermerkt werden.
  Maklergebühren
Wenn Sie Ihre neue Wohnung über einen Makler bekommen haben, darf er nur
Provision verlangen, wenn er mit Ihnen einen Maklervertrag geschlossen und er
Ihnen wirklich zu einem Mietvertrag verholfen hat.
   
  Adressänderungen / Kündigungen
Bei einem innerörtlichen Umzug müssen Sie bei folgenden Institutionen Ihre neue
Adresse angeben, bei einem Wohnortwechsel dagegen ggf. abmelden oder kündigen:
  Banken
Deutsche Post (Nachsendeauftrag)
Telefonnetz-Bereitsteller
Mobiltelefonnetz-Bereitsteller
Provider
Kabelanschluss
Wasserversorger Ablesetermin vereinbaren
Stromversorger Ablesetermin vereinbaren
Gasversorger Ablesetermin vereinbaren
Fernwärmeversorger Ablesetermin vereinbaren
Einwohnermeldeamt
Versicherungen
GEZ Rundfunk und Fernsehen (Vordrucke in allen Sparkassen)
Finanzamt
Arbeitsamt
Zeitungen- und Zeitschriftenverlage (Abonnements)
Vereine
Wartungs-Unternehmen
Theater (Abonnement)
Schule / Kindergarten
Verwandte / Freunde
Geschäftspartner
Bausparkasse
Bücherclub
Kirche
 
  Telefonanschluss
Kümmern Sie sich rechtzeitig um den Telefonumzug und ggf. um die Installation
Ihrer Telefonanlage.
  Umzugshilfsmittel
Achten Sie ggf. im Vorfeld darauf, dass bei Ihrem Umzug professionelles
Umzugsmaterial eingesetzt wird.
  Neue Wohnung planen
Zeichnen Sie in den Grundriß Ihrer neuen Wohnung einen Stellplan.
Dadurch vermeiden Sie ein Chaos beim Umzug – denn so wissen wir
auf Anhieb, welches Möbelstück wo platziert werden soll.
  Hausrat verpacken
Wenn Sie einen Umzug ohne Einpack-Service planen, sollten Sie jetzt
bereits Bestandteile Ihres Hausrats verpacken, die Sie bis zum Umzug
nicht mehr benötigen. So ersparen Sie sich unnötige Hektik kurz vor
dem Umzugstag.
  Müllcontainer
Bestellen Sie einen Müllcontainer für den Umzugstag, falls mehr Müll
als üblich anfallen wird.
  Garten
Falls ein Garten oder Vorgarten zu Ihrer Wohnung gehört, den Sie pflegen
müssen, wird es Zeit, ihn in Ordnung zu bringen.
 
   
  Kleinkinder und Umzug
Falls Sie Kleinkinder haben, ist es ratsam, sich für den Umzugstag
um eine Kinderbetreuung zu bemühen.
  Kinder und Umzug
Für Ihre Kinder bedeutet der Wohnungswechsel eine große Umstellung,
besonders bei einem Umzug in eine andere Stadt. Bereiten Sie deshalb Ihre
Kinder rechtzeitig auf den Umzug vor und helfen Sie Ihrem Kind dabei,
am neuen Wohnort Anschluss zu finden. Während des Umzugs sollten
Sie ihr Kind bestimmte Aufgaben erfüllen lassen, damit es das Gefühl hat,
gebraucht zu werden.
  Handwerker
Lassen Sie sich zu Ihrer Sicherheit den Termin für Renovierungsarbeiten und
für die Demontage Ihrer Haushaltsgeräte (und anderen Gegenständen)
bestätigen.
  Nachbarn / Hausmeister
Geben Sie Ihren Nachbarn und ggf. Ihrem Hausmeister den genauen
Umzugstermin bekannt, damit sie von der Unruhe am Umzugstag nicht
überrascht werden. Bitten Sie Ihren Hausmeister um Sicherstellung der
Treppenhaus- und Fahrstuhlbenutzung.
  Abdeckpapier
Um Ihre Böden bei den anfallenden Arbeiten zu schützen, sollten Sie
sich Abdeckpapier besorgen.
  Müllsäcke
Kaufen Sie ausreichend Müllsäcke für den Umzugstag.
  Parkplatz reservieren
Wenn möglich und erforderlich, sollten Sie vor Ihrer alten und vor Ihrer
neuen Wohnung für ausreichend große Parkplätze sorgen, damit der Lkw
schnell und reibungslos be- und entladen werden kann. Am einfachsten
geht das mit unserem Service zur Einrichtung einer Halteverbotszone.
  Imbiss
Organisieren Sie einen kleinen Imbiss und Getränke für den Umzugstag
 
   
  Hausrat verpacken
Wenn Sie es noch nicht geschafft haben, Ihren Hausrat einzupacken,
sollten Sie das jetzt erledigen. Beachten Sie dazu bitte, dass selbstverpackte
Gegenstände nicht durch unsere Transportversicherung abgedeckt sind.
Wenn Sie auf der sicheren Seite sein möchten, können Sie diesen Service
hinzubuchen. Wir haben speziell geschulte Verpackungstechniker, die
dafür sorgen, dass Ihr wertvoller Hausrat unversehrt ans Ziel gelangt.
  Transportsicherungen
Es gibt Geräte, die eine spezielle Transportsicherung benötigen.
Dazu gehören z.B. Waschmaschinen! Denken Sie bitte an diese Transport-
sicherungen und packen Sie sie nicht versehentlich mit ein.
  Wertgegenstände
Sämtliche Wertgegenstände, wie Schmuck, Briefmarken- und Münzsammlungen,
Schecks, Urkunden, etc. sollten Sie gesondert verpacken und selbst befördern.
Wir geben Ihnen dazu gerne weitere Ratschläge.
  Pflanzen
Damit Ihre Pflanzen die Reise gut überstehen, sollten Sie noch einmal ausgiebig
gießen und große Pflanzen mit einem Stützgestell versehen. Im Winter sollten
Sie Ihre Pflanzen am Umzugstag nicht mehr gießen und sie gegen Frost schützen.
  Persönlicher Bedarf
Packen Sie einen Koffer für Ihren persönlichen Bedarf. Er sollte alles enthalten,
was sie am Umzugstag benötigen: Babybedarf, Verpflegung, Getränke, Waschzeug,
Hausapotheke, Tiernahrung, etc.
 
   
  Fußböden
Decken Sie empfindliche Böden mit Abdeckpapier ab. Je nach vereinbartem
Service übernehmen wir das für Sie.
  Müll
Sammeln Sie die beim Umzug anfallende Abfälle in den bereitgestellten Müllsäcken.
  Endreinigung
Wenn die Wohnung leer ist, reinigen Sie Ihre alte Wohnung mit den bereit-
gestellten Putzmitteln oder überlassen uns diese Aufgabe.
  Übergabe
Gehen Sie mit Ihrem Vermieter durch die leere Wohnung und sprechen Sie noch
alle notwendigen Arbeiten ab. Fertigen Sie ein Übergabeprotokoll an, das der
Vermieter unterschreiben muss. Lesen Sie Ihre Zählerstände ab und lassen Sie
sich diese auf dem Übergabeprotokoll bestätigen.
  Vor der Abfahrt
Unternehmen Sie einen letzten Rundgang durch alle Räume. Vergewissern Sie
sich, dass alles in Ordnung ist und nichts liegen gelassen wurde. Gas- und Wasser-
hähne schließen, Hauptsicherung ausschlaten, Rollläden herunterlassen, Briefkasten
entleeren, Namensschilder entfernen. Nun können Sie dem Vermieter beruhigt
die Wohnungsschlüssel übergeben.
  Haustiere versorgen
Letzte Gelegenheit, mit Ihrem Hund Gassi zu gehen. Hunde, Katzen und Vögel
sollten Sie in Ihrem eigenen Fahrzeug transportieren, weil Sie ihr Haustier am
besten kennen.
  Unterwegs
Entspannen Sie sich – wenn Sie mit uns umziehen, brauchen Sie sich um den
sicheren Transport keine Gedanken machen.
 
  Wohnungsprüfung
Zuerst sollten Sie mit Ihrem neuen Vermieter die Wohnung auf Mängel und
eventuelle Schäden untersuchen und sich diese in einem schriftlichen Übergabe-
protokoll bestätigen lassen. Lesen Sie im Beisein des Vermieters alle Zählerstände
von Strom, Gas und Wasser ab und lassen Sie sich diese bestätigen.
  Aller Anfang ist leicht
Jetzt haben Sie gut lachen – wenn Sie mit uns umgezogen sind, bringen wir mit
den notwendigen Hilfsmitteln selbst die schwersten Möbel sicher an ihren Platz.
  Übergabeprotokoll Möbelspediteur
Ist alles erledigt, macht unser Kolonnenführer mit Ihnen einen Rundgang durch
die fertig eingeräumte Wohnung. Sollte trotz aller Vorsicht ein Möbelstück Schaden
erlitten haben, vermerken wir dies im Leistungsnachweis und geben es an unsere
Versicherung weiter.
  Namensschilder
Bringen Sie Ihre Namensschilder an Wohnungstür und Briefkasten an.
  Belege
Sammeln Sie alle Ausgabebelege, die mit dem Umzug zusammenhängen, für
Ihre nächste Lohn- oder Einkommenssteuererklärung.
  Nach dem Einzug
Jetzt gibt es noch einige Behördengänge und Anmneldungen zu erledigen. Je früher Sie
damit beginnen, desto besser. Damit Sie nichts vergessen, hier die wichtigsten Punkte:
  Einwohnermeldeamt (innerhalb von 14 Tagen)
Kfz.-Zulassungsstelle
Stromversorger
Gasversorger
Wasserversorger
Fernwärmeversorger
Schule / Kindergarten
Krankenkasse
Finanzamt
Bundesagentur für Arbeit
Kindergeldstelle / Bafög
 
 
In unserem „Ratgeber Umzug“
finden Sie neben dieser Checkliste
noch viele andere nützliche Tipps
rund um das Thema Umzug.